Lernleitfaden

Materialsammlung zur Sensibilisierung in Hinblick auf das Thema ‚Behinderung‘

Projekt Perspektivwechsel

Herzlich Willkommen

Obwohl die heutige Zeit durch das Internet einen unendlichen Fluss an Wissen, Informationen und Unterhaltung jedweder Qualität bietet, fehlt es oft am Kontakt und der damit verbundenen Auseinandersetzung mit sogenannten „Randgruppen“ innerhalb einer Gesellschaft. Menschen mit Behinderungen wurden von der Gesellschaft lange aktiv und passiv separiert. Dieser unnatürlichen Differenzierung treten die Mitglieder des Projekts Perspektivwechsel entgegen, indem sie verschiedene Schulformen besuchen und so einen (sehr oft sogar einen ersten) Kontakt herstellen.

Ein paar Worte über uns:
Das Projekt Perspektivwechsel sensibilisiert auf spielerische Weise ihre Teilnehmer (in der Regel 60 Schüler) innerhalb eines Schulvormittags für die Thematik Behinderung. Experten in eigener Sache (Menschen mit infantiler Cerebralparese) bieten mit ihren Begleitpersonen fünf Erlebnisstationen an. Hemmschwellen werden unter dem Motto „Erleben um zu verstehen“ abgebaut. Nähere Informationen zu diesem Projekt können sie gerne unserer Webseite entnehmen (www.projekt-perspektivwechsel.de).

Im Zuge dieses Wirkens entstanden die Idee und die Umsetzung dieses Lernleitfadens. Er soll für eine erleichterte Vor– und Nachbereitung der Besuche der Projektgruppe, zur Förderung des Interesses an Menschen mit Behinderungen, zur Reduzierung von Vorurteilen gegenüber Menschen mit Behinderungen und für eine erste Information dienen. Es finden sich hier vor allem grundlegende Informationen, kleinere Arbeitsaufträge und Anregungen zur weiteren Recherche oder produktionsorientierten Unterrichtseinheiten.

Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass unter bestimmten Rubriken unsere subjektiven Sichtweisen dargestellt werden. Wir bedanken uns bei allen, die uns für diesen Lernleitfaden Material zur Verfügung gestellt haben.

Besonders bedanken wir uns bei Aktion Mensch, welche ein exzellentes Lehrer- und Schülerheft für den Unterricht erstellt hat, aus dem wir im Zuge dieses Leitfadens Material darstellen und verwenden dürfen. Wir verweisen immer wieder gerne durch einen Link auf die entsprechende Internet-Seite, auf der sie als Lehrer das gesamte Material einsehen und bestellen können.

Quelle: Unterrichtsmaterial „Ich, du und die anderen“ der deutschen Behindertenhilfe Aktion Mensch e. V.

Kontakt

E-Mail
Telefon


Hinweis zu den Arbeitsaufträgen

Die Arbeitsaufträge sind nicht in Schwierigkeitsgrade eingeteilt.
Entscheiden Sie aufgrund des Leistungsstandes Ihrer Klasse, welche Arbeitsaufträge Sie in welcher Klasse einsetzen.
Um auf den ersten Blick die Arbeitsaufträge unterscheiden zu können, gibt es drei Symbole für verschiedene Herangehensweisen an die jeweilige Thematik.


Symbole

Die Sprechblasen sollen einen Hinweis darauf geben, dass hier Rollenspiele oder Anregungen zur Diskussion zu finden sind.

Arbeitsaufträge, die meist mit einer Schreibaufgabe zusammenhängen, werden mit einem Bleistift gekennzeichnet.

Die kleine Computermaus weißt auf die Möglichkeit sich durch das Internet weiter zu informieren hin (z.B. weiterführende Links, Rechercheaufträge).


Didaktische Hinweise

Das Thema „Menschen mit Behinderungen“ hat Beziehungen zu den curricularen Zielen unterschiedlicher Fächer:

. Religion/Ethik/Philosophie
(Soziale Verantwortung/Achtung vor dem Anderssein/Menschenwürde und Menschenrechte)
. Geschichte/Politik
(Normen und Werte/Menschenrechte/Euthanasie)
. Biologie
(Humangenetik/Gestaltung sozialer Beziehungen)
. Sozialwissenschaften
(Soziale und politische Chancen von ressourcenschwachen gesellschaftlichen Gruppen)
. Erdkunde
(Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung in der Wohnumfeld- und Nahraumgestaltung)
. Deutsch
(Argumentative Auseinandersetzung mit Problemen)

Quelle: Unterrichtsmaterial „Ich, du und die anderen“ der deutschen Behindertenhilfe Aktion Mensch e. V.